Zinsland geht als erste deutsche Immobilien-Crowdinvesting-Plattform nach Österreich

Seit Gründung vor zwei Jahren hat die auf Immobilien spezialisierte Crowdinvesting-Plattform Zinsland 23 Projekte vorgestellt und mehr als 16 Millionen Euro von Online-Anlegern eingesammelt. Als erstes deutsches Unternehmen gehen die Immobilienexperten nun nach Österreich und bieten Investoren Bauvorhaben in beiden Ländern auf zinsland.de an. Den Startschuss in Österreich bildet das Projekt „Burggasse Wien“.

Das Projekt „Burggasse Wien“ befindet sich am Spittelberg in Wien. Es besteht aus vier Luxus-Domizilen im Dachgeschoss eines repräsentativen Eckgebäudes im Gründerzeitstil. Baubeginn der Maisonette-Wohnungen mit Größen von etwa 104 bis 126 Quadratmetern ist im Sommer 2017, die Fertigstellung ist für Herbst 2018 geplant. Projektentwickler ist die Avoris Immobilienentwicklungs GmbH aus Wien. Die Laufzeit beträgt 24 Monate bei einer jährlichen Verzinsung von 6,75 Prozent. Die Finanzierungssumme der Online-Tranche beträgt 500.000 Euro, die gesamten Baukosten circa 3,07 Millionen Euro.

„Der österreichische Immobilienmarkt entwickelt sich seit Jahren ausgesprochen gut und ist deshalb für institutionelle wie private Anleger auch aus Deutschland sehr interessant. Wir freuen uns um so mehr, als erste deutsche Plattform eine Niederlassung in Österreich zu gründen und nun Anlegern aus beiden Ländern renditestarke Projekte präsentieren zu können. Ich danke Dominik Peherstorfer und seinem Team von Avoris, dass wir dieses Vorzeigeprojekt in der Hauptstadt gemeinsam realisieren. Es hätte zum Start kein besseres Objekt geben können“, sagt Carl von Stechow, Gründer und Geschäftsführer von Zinsland.

PHH Prochaska Havranek Rechtsanwälte begleitete Zinsland bei der Öffnung der Plattform für den österreichischen Markt. „Die österreichspezifischen rechtlichen Themen sind nicht zu unterschätzen“, so Annika Wolf von PHH Rechtsanwälte. „Zu diesen Themen zählen beispielsweise die Informations- und Aufklärungspflichten, die eine Plattform gegenüber ihren Investoren hat. Die Dokumente und auch der Investitionsprozess müssen für österreichische Investoren angepasst werden.“

Zinsland, Tochterunternehmen der Civum GmbH, ist eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien-Projektentwicklungen. Über die Plattform können Anleger direkt in Projektentwicklungen investieren. (JF1)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: