Content-Marketing hat sich als wichtige Maßnahme, um Werbebotschaften und Unternehmensgeschichten in die Welt zu tragen, etabliert.  Welche Kategorien da rein spielen, hat  Chris Lake von EConsultancy in einer sehenswerten Infografik (siehe unten, durch Klick auf die Grafik vergrößert sie sich) zusammengestellt, die rein optisch an ein Periodensystem erinnert. Er fokussiert sich dabei auf acht Bereiche…

  • Strategie: Der grundlegende Schlüssel zum Erfolg. Planung und Fokus sind unerlässlich. Sie benötigen eine klare Strategie, um Ihre langfristigen Unternehmensziele abzubilden.
  • Format: Inhalt kommt in vielen verschiedenen Formen und Größen. Beachten Sie, dass Sie verschiedene Formate für ein und den selben Inhalt verwenden können – vielleicht als Blogbeitrag, oder visualisiert als Video oder Diashow.
  • Art des Inhalts: Die Aufzählung basiert auf den häufigsten Arten von Inhalten die Unternehmen für ihre Zwecke nutzen können.
  • Plattform: Gemeint sind Content-Distribution-Plattformen. Man kann einige dieser (zB # 59, Ihre Website) besitzen, andere sind Social Sites.
  • Messungen: Diese helfen, die Leistung der Inhalte zu messen.
  • Ziele: Alle Inhalte sollten die primären Geschäftsziele zu unterstützen, egal ob es Traffic auf der Homepage oder Social Site erzeugen soll, ob man mehr verkaufen möchte oder ob die Markenbekanntheit erhöht werden soll.
  • Sharing-Trigger: Menschen müssen bei den geteilen Inhalten etwas fühlen damit sie die Inhalte lesen und teilen.
  • Kontroll-Liste: Fehler müssen behoben werden, und alle Inhalte müssen optimiert werden (für die Suche, für „soziale Zwecke“ und die Unterstützung der Geschäftsziele). The_Periodic_Table_of_Content_Marketing