Fast jedes Unternehmen ist in sozialen Medien aktiv und hält sie für sehr bedeutend, doch nur die Hälfte misst den Erfolg der Aktivitäten. Für Marketer soll Twitter wichtiger sein als Facebook, so die Agentur Edelmann Digital.

Während die überwiegende Mehrheit (91%) der Befragten glaubten, dass Social Media wichtig für ihr Geschäft ist zeigt die Umfrage einen Mangel an geeigneten Messmöglichkeiten für die strategische Planung. 55% geben zu dass sie keine Leistungsindikatoren (KPIs) für soziale Medien festgelegt haben und 51% sind nicht in der Lage den Return on Investment von Social Media zu messen.
Mit Blick auf die einzelnen Social Media Plattformen wurde Twitter mit 67 % als die effektivste Plattform genannt und auch als jene, die am meisten verwendet wird (87%). Aber vielleicht wegen der hohen Anzahl an potenziellem Publikum wird Facebook als die wichtigste Social-Media-Plattform gesehen (36%). Die überwiegende Mehrheit der Befragten (82%) haben Social Media in der traditionellen Marketing-Aktivitäten mit einem erhöhten Bewusstsein integriert und die Steigerung des Traffics und der Entwicklung an treuen Fans als Hauptziele ihrer Social-Media-Strategie hervorgehoben.

Facebook scheint auch in Bezug auf kostenpflichtigen Support zu führen: 70% der Befragten die investieren in Werbung auf Facebook gegenüber 40% auf Twitter und 30% auf LinkedIn. Insgesamt 75% der Befragten planen den Anteil ihrer Marketing-Budgets im Bereich von Social Media mit Twitter, LinkedIn und YouTube zu erhöhen; die größten Zuwächse sollen in Aktivitäten/Aktionen in den Social Media investiert werden, gefolgt von Blogs, Facebook und Webinaren.

Social Media Survey #infographic