Jobsuche mit Social Media-Einsatz

Außergewöhnliche Bewerbungen in Zeiten des Web 2.0 gehören mittlerweile fast zum Alltag, doch die Initiative von Jannic Nielssen aus den USA ist an Einfallsreichtum kaum zu überbieten. Der frisch gebackene Kommunikationswissenschaftler hat sich bei seiner Online-Bewerbung http://kickjannic.com ganz am Design und den Tools der Crowdfunding-Plattform Kickstarter orientiert und ist damit der Sprung in Öffentlichkeit gelungen. Das Brisante daran: Bekommt Nielssen nicht in den nächsten Tagen ein Job-Angebot, muss er das Land verlassen. Er ist Doppelstaatsbürger der Länder Jamaika und Norwegen, seinen Abschluss hat er in Illinois gemacht.

Konzept in Social-Shares transformiert

Dass seine Website so große Bekanntheit erworben hat, ist kein Wunder. Nielssen scheint im Hörsaal fleißig aufgepasst zu haben. Neben einem kurzen YouTube-Clip, in dem sich Nielssen vorstellt, bilden die zahlreichen Share-Möglichkeiten das Herzstück seiner Bewerbung. „Bei Kickstarter geht es darum, ein Produkt zu bewerben, aber in meinem Fall würde eine finanzielle Unterstützung keinen Sinn machen“, erklärt der Arbeitssuchende. Stattdessen habe er das Konzept in Social-Shares transformiert. „Dadurch werden mehr Leute und eventuell Arbeitgeber auf meinen Lebenslauf aufmerksam – ähnlich wie Mund-zu-Mund-Propaganda auf einem digitalen Level“, so Nielssen. Auch eine eigene Presseaussendung hat er verfasst http://bit.ly/10mkEOo .

Social-Media-Experte Alex Wunschel http://pimpyourbrain.de attestiert dem jungen Talent hohe Professionalität beim Umgang mit sozialen Medien. „Sein Auftritt ist sehr innovativ und überzeugend. Er beherrscht die Kanäle und kennt die Plattformen“, so Wunschel im Gespräch mit pressetext. Er würde sich im deutschsprachigen Raum mehr Leute wünschen, die mit den angewendeten Werkzeugkästen des Web 2.0 dermaßen gut umgehen können.

Es bleiben nur noch wenige Tage/strong>

Die Palette an Möglichkeiten zum Teilen seiner Bewerbung ist ellenlang. Neben den allseits bekannten sozialen Medien wie Facebook und Google+ sind auch andere wie Tumblr, Reddit und LinkedIn auf Nielssens Seite eingebettet. Ein eigener Hashtag darf dabei natürlich nicht fehlen (#kickjannic). In dem Video streicht der kreative Kopf seine Fähigkeiten und Stärken heraus und verweist auf seine Social-Media-Resonanz sowie auf den damit einhergehenden Klout Score. Seine Interessengebiete seien Social Media, Public Relations, Advertising und Marketing.

Nielssen hatte bereits das ein oder andere Bewerbungsgespräch, wartet aber noch auf eine Antwort. „Ich hoffe, dass ich einen Job bekomme, der meine Karriere ‚kickstarten‘ wird, und Teil eines fortschrittlichen Unternehmens werde.“ Die Chancen dafür sind intakt, doch die Zeit läuft allmählich davon. Sieben Tage bleiben ihm noch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s