2,7 Milliarden US-Dollar wurden dem US-Unternehmen Massolution zufolge 2012 weltweit via Crowdfunding eingesammelt. Das entspricht einer Steigerung von 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für 2013 gehen die Experten des Anbieters von Crowdsourcing-Lösungen sogar von 5,1 Milliarden US-Dollar aus.

Quelle: Statista

Besonders beliebt ist das Finanzierungsmodell in den USA. Auf Plattformen wie Kickstarter investierten Unterstützer im vergangenen Jahr rund 1,6 Milliarden US-Dollar in Projekte und Geschäftsideen. In Europa kamen so 945 Millionen US-Dollar zusammen.

Asiaten (33 Millionen US-Dollar) dagegen scheinen sich bisher wenig für Crowdfunding begeistern zu können. In Südamerika und Afrika spielt das Finanzierungsmodell praktisch keine Rolle.

Crowdfunding ist offenbar ein Erste-Welt-Phänomen. Hintergrund dürfte der größere Wohlstand in den westlichen Industrieländern sein. Die Mehrheit der in Schwellen- und Entwicklungsländern lebenden Menschen besitzt vermutlich nicht das nötige Kapital, um via Crowdfunding zu investieren.
Hier kommt noch ein Teil des Crowdfundin Industry Report 2013: