Wie bereits Ende November 2012 in diesem Blog erwähnt befasse ich mich mit alternativen Finanzierungsformen. Als Banker fragt man sich dann: wer sind die „Typen“ die diese neuen Formen der Geldaufbringung praktizieren?

Auf der Suche nach der Antwort bin ich bei der Infografik des Non-Profit-Solution-Anbieters Blackbaud hängen geblieben.

Um die Infografik zu verstehen muss man noch einen Schritt zurückgehen und erläutern, was „Fundraising“ bedeutet:

Fundraising (engl.), Mittelakquisition bzw. Mittelbeschaffung ist die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten einer steuerbegünstigten Organisation, die darauf abzielen, alle für die Erfüllung des Satzungszwecks benötigten Ressourcen (Geld-, Sach- und Dienstleistungen) durch eine konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Ressourcenbereitsteller (Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen und öffentliche Institutionen) zu möglichst geringen Kosten zu beschaffen. (Quelle: Wikipedia)

Ausgehend vom Blickpunkt „Fundraising“ zeigt Blackbaud 4 Grundtypen, welche als solche nicht nur für Fundraising, sondern auch für Crowdfunding, Crowdinvesting und Peer-to-Peer-Lending Gültigkeit haben.

Diese Beschreibung ist schon sehr gut gelungen. Die interessanteste Grafik kommt jedoch danach: diese zeigt nämlich wie die 4 Grundtypen sich beeinflussen bzw. sich beeinflussen lassen.

Falls Sie mehr darüber wissen möchten: hier geht´s zu weiteren Infos…

Archetypes