Die Fragen, deren Antworten in vielen Unternehmen entscheidet, ob bzw. wie sich dieses in den Social Media präsentiert, werden meist so oder ähnlich gestellt:

        • Wie trete ich in den Social Media auf?
        • Was muss ich beachten?
        • Welche Fallen gibt es?
        • Worauf muss ich sonst noch achten?

Das Social Media Strategie-Modell von Claudia Hilker hilft bei so mancher Entscheidung  – vor allem dabei, was „rund herum“ noch zu beachten ist.

  1. Monitoring
  2. Zieldefinition
  3. Kanalauswahl
  4. Agenda-Setting
  5. Strategie-Entwicklung
  6. Maßnahmen-Mix
  7. Projekt-Team
  8. Krisen-Management
  9. Präsenzaufbau
  10. Evaluation

Genaueres zu den einzelnen Punkten gibt es hier nachzulesen.

Gerade auch dem Punkt 8 (Krisen-Management) muss besondere Beachtung geschenkt werden, wie „ambuzzador“ auf der heurigen „buzzattack“  mit einem Live-Shitstorm zeigte (siehe den Beitrag im Wirtschaftsblatt).

Dazu gibts auch das Gratis-Handbuch „How to survive a shit storm“ von ambuzzador – lesenswert, um auf einen eventuellen Shitstorm vorbereitet zu sein.