Die vier Banktypen und ihre Zukunft

Heute möchte ich mit einem Teil eines Bankartikels aus dem deutschen „Bankmagazin“ beginnen:

Vier Banktypen – vier Strategien

Angesichts der aktuellen Marktlage unterscheiden die Finanzexperten von Roland Berger vier Banktypen mit verschiedenen strategischen Prioritäten:

1. Die „Restructurers“ sind schlecht aufgestellte Banken, die dringend Restrukturierungsmaßnahmen benötigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dazu gehören der Ausbau einer modernen IT-Infrastruktur und das Outsourcen von Dienstleistungen mit kleinen Gewinnmargen, um die Kosten zu senken. Diese Banken können sich in den kommenden zwei bis drei Jahren als kleine, aber solide Marktplayer etablieren.

2. Die „Rebalancers“ sind Banken, die unter der Krise gelitten haben, aber bereits einige Maßnahmen ergriffen haben, um ihre Bilanzen zu sanieren. Trotzdem benötigen diese Finanzinstitute ein besseres Risikomanagement, stabile Finanzierungsquellen und spannende Produktinnovationen.

3. Die „Streamliners“ sind konservative Kreditinstitute, die die Krise gut überstanden haben, jedoch befürchten müssen, von agileren Wettbewerbern überholt zu werden. Diese Banken benötigen ein innovatives Kundenbetreuungsmodell. Dazu gehört eine Modernisierung ihres Filialnetzes sowie ein besseres Dienstleistungsangebot sowohl am Schalter als auch via Online.

4. Die „Acquirers“ sind die eindeutigen Marktgewinner. Dank ihrer überlegenen Modelle und Bilanzstrukturen ist es ihnen gelungen, den Abstand zu ihren Wettbewerbern zu vergrößern. Diese Finanzinstitute sollten die Wettbewerbsvorteile ihres Servicemodells und ihres starken Risikomanagements nutzen, um ihr Wachstum voranzutreiben. (bankmagazin.de)

Aus meiner Sicht haben alle vier „Banktypen“ gemeinsam dass sie in Zukunft

  • verstärkt innovativ tätig sein müssen (egal ob es nun Outsourcing, Produktinnovation, Online-Dienstleistungsangebot oder Servicemodell genannt wird)
  • die individuelle Kundenbetreuung (face-to-face-Beratung) verstärkt forciert werden muss, damit jene Kunden, die diese Beratung annehmen bzw. bevorzugen diese Beratung auch als qualitativ hochwertige Beratung wahrnehmen

Innovation ist für mich sehr stark mit Internet, Social Networks, Online-Angeboten, Homepage, etc. verbunden – ich glaube dass hier in den nächsten Jahren sehr viel Neues auf uns zukommen wird.

Auf jeden Fall wird die individuelle Beratung vor Ort jedoch an Wert gewinnen – sowohl für Kunden, als auch für die Banken. Der Kunde bewertet anhand der an den Tag gelegten Beratungsqualität bei welcher Bank er sich gut aufgehoben fühlt und wird dies auch zeigen, z.B. auf mybankrating.de oder whofinance.de (warum soll es da dem Dienstleistungsunternehmen Bank anders ergehen als dem Dienstleistungsunternehmen Hotel z.B. auf holidaycheck.de?).

Für die Banken, die durch die hohe Bankendichte bereits jetzt mit niedrigen Volumenszuwächsen zu kämpfen haben wird in Zukunft nicht nur die Quantität (teilweise mit sehr geringen Margen erkämpft) eine Rolle spielen sondern vor allem die Qualität der Kundenberatung – nur dann ist der Kunde auch bereit eine entsprechendes „Entgelt“ (die Marge bzw. eine Honorarberatung) zu akzeptieren.

„Zum Beispiel könnten Banken ihren Kunden Online-Plattformen für bestimmte Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Dadurch lassen sich kostengünstig einfache Finanzprodukte verwalten und Prozesse gestalten. Dabei können Kreditinstitute viele standardisierte Prozesse outsourcen und Kosten sparen. Der verstärkte Einsatz von IT-Lösungen kann außerdem helfen, ein effizienteres Filialnetz mithilfe von Mini-Filialen oder Franchising-Modellen aufzubauen, um einen besseren Kundenservice zu bieten.“  (bankmagazin.de)

Was hat uns eigentlich bisher davon abgehalten, einfache Produkte nicht nur über unsere Homepage sondern auch über die sozialen Netzwerke anzubieten?

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: