In einer  Gemeinschaftsstudie haben sich die Universität Leipzig, das Berliner Magazin Pressesprecher und die Wiesbadener PR-Agentur Fink & Fuchs Public Relations des Themas Social Media Governance angenommen.

 

Hier einige Fakten:
  • 54 % der rund 1.000 befragten Unternehmen, Behörden und NGOs setzen Social Media ein
  • aber nur bei 16 % wird strategisch vorgegangen
  • über 82 % sehen als größten Vorteil die schnelle Verbreitung von Informationen
  • als größtes Risiko wird von über 66 % der schlecht steuerbare Kommunikationsverlauf gesehen
  • Index Social-Media-Kompetenz: nur 17 % der deutschen Kommunikationsmanager verfügen insgesamt über gute Fähigkeiten
  • Social Media-Tools in PR-Abteilungen: Video-Sharing, Microblogging und Blogs werden am häufigsten eingesetzt
  • bei den Social Networks sind Facebook, XING und Twitter am relevantesten
  • jede zweite Organisation hat noch nichts entwickelt
  • PR/Marketing und die Unternehmensführung sind hauptverantwortlich für den Social Media-Einsatz